Entspannung braucht Entschlossenheit!


Gerade dann, wenn der Stresspegel hoch ist, fällt es manchmal schwer, Zeit für Entspannung zu „finden“. Daher ist es eine gute Idee, diese fest einzuplanen. Es lohnt sich, entsprechende Zeiten auch zu verteidigen, denn die Ruhe gibt Kraft für alle anstehenden Aufgaben. Ob es der Sportnachmittag an einem bestimmten Wochentag ist, ob man sich jeden Morgen eine Viertelstunde Durchatmen bei der Zeitungslektüre gönnt oder ob am Abend ein leckerer Tee zubereitet und in aller Ruhe getrunken wird, hängt von den eigenen Vorlieben und Möglichkeiten ab.

Aber Entspannung ist nicht nur eine Annehmlichkeit, sondern eine Notwendigkeit. Unser Körper und unsere Psyche brauchen angemessene Ruhephasen, um sich regenerieren zu können. Hält man über eine längere Zeit keine Entspannungs- oder Ruhephasen ein, können Schlafstörungen, Abgeschlagenheit, psychosomatische Beschwerden bis hin zu Burn-Out die Folgen sein.
Die Natur unterstützt uns wunderbar, wenn es um ganzheitliche Gesundheit geht. So versorgt sie uns beispielsweise mit gesunden Nahrungsmitteln und frischer Luft zum Atmen. Darüber hinaus ist die Natur ein perfekter Partner, wenn Entspannung gefragt ist. Ein gesunder Spaziergang durch den Wald, Salben aus natürlichen Inhaltsstoffen für verspannte Muskeln oder ein Tee zum gesunden Abspannen sind nur einige Beispiele dafür. Diesen natürlichen Reichtum für sich zu entdecken, unterstützt die Stressbewältigung!

Schon gewusst?

Entspannt atmen – entspannt sein. Es gibt eine Vielzahl meditativer Atemübungen, welche mit der Technik der bewussten Atmung arbeiten. Die meisten Atemübungen sind einfach, so gut wie überall umsetzbar und zeigen schon nach wenigen Atemzügen eine erholende Wirkung. Viele Krankenkassen bieten inzwischen entsprechende kostenfreie Anleitungen online an. Lassen Sie diese einfache Übung am besten gleich in Ihren Alltag einfließen.

Unsere Produktempfehlung

Arhama®-Terno