Fasten – Alltägliches neu betrachten

Fasten ist nicht gleich Fasten. Die meisten Fastenkuren lassen sich in ihrer Intensität nach erlaubter Nahrungsaufnahme und den Fastenzeiträumen unterteilen. Für die meisten Menschen ist nach dieser Einteilung wohl das Intervallfasten die angenehmste Variante. Beim Intervallfasten, oder auch intermittierenden Fasten, wird wiederholt in kurzen Zeitabständen auf Nahrung verzichtet. Die gängigsten Modelle des Intervallfastens bezeichnet man kurz 16-zu-8 und 5-zu-2. Bei dem Modell 16-zu-8 darf 8 Stunden am Tag etwas gegessen werden, die restlichen 16 Stunden nicht. Bei der 5-zu-2 Methode wird an zwei frei wählbaren Tagen der Woche gefastet. Durch die relativ sanften Methoden des Intervallfastens lassen sich diese besonders gut in den Alltag integrieren.


title=

Neben dem Intervallfasten gibt es noch zahlreiche andere Fastenmethoden. Dazu zählen die Schrothkur, die Mayer-Therapie, die Molkekur in Anlehnung an Buchinger und selbstverständlich das klassische Heilfasten nach Otto Buchinger.

Das Heilfasten nach Otto Buchinger ist eine häufig angewandte Fastenart. Diese Fastenform beginnt einen Tag vor dem geplanten Fastenbeginn. An diesem Tag wird die Kalorienzufuhr auf 1000 kcal heruntergefahren und gleichzeitig wird eine möglichst vollständige Darmentleerung angestrebt. Während der Fastentage liegt die erlaubte Kalorienzufuhr bei 250 – 500 kcal, hauptsächlich bestehend aus Wasser, zuckerfreiem Tee, frischgepressten Obst- oder Gemüsesäften, Honig und Gemüsebrühe. Das Motto lautet also: Trinken, trinken, trinken. Mindestens 2,5 Liter pro Tag, um genau zu sein.
Wem reines Wasser dafür zu langweilig ist, der kann sein Wasser mit Arhama®-Sprudel-Pulver aufwerten. Mit Arhama®-Sprudel-Pulver erhält Wasser einen höheren Mineralgehalt und einen angenehmen, leicht salzig-bitteren Geschmack – vergleichbar mit dem Geschmack von Heilwasser. Das in Arhama®-Sprudel-Pulver enthaltene Magnesium unterstützt zudem den normalen Energiestoffwechsel, trägt zum Gleichgewicht des Elektrolythaushaltes bei und hilft Müdigkeit und Ermüdung zu verringern.

title=

Oder Sie greifen zu Bombastus Fastentee. Wie der Name schon verrät, wurde diese Teemischung speziell zur Unterstützung beim Fasten entwickelt. Der würzig wohlschmeckende Tee enthält Brennnessel, Rooibos, Zimt, geröstete Mate, Pfefferminze und Bohnenhülsen – damit kommen Sie schwungvoll durch Ihre Fastenzeit.

Das Fasten kann mitunter einen unangenehmen Nebeneffekt haben: unangenehme Gerüche. Mundgeruch und Körpergerüche kommen dabei hauptsächlich durch den Abbau von Ketonkörpern zustande, ein Mechanismus der Fettverbrennung. Das ist, an und für sich, nicht schlimm, den meisten ist es dennoch unangenehm. Dem Mundgeruch begegnen Sie souverän mit unserem Mundspray Bombastus® oder Bombastus Mundwasser Konzentrat. Die enthaltenen naturreinen ätherischen Öle und Pflanzenextrakte verleihen sofort frischen Atem und pflegen die Mundschleimhaut gleich mit.
Laut Buchinger beträgt die optimale Dauer der Fastenkur 2 – 4 Wochen. Die Ärztegesellschaft für Heilfasten und Ernährung hingegen empfiehlt für Heilfasten eine Dauer von 7 – 10 Tagen mit einem Vorbereitungstag und 3 Tagen zur Nachbereitung.
Welche Fastendauer und Fastenart zur persönlichen Lebenssituation passen, ist individuell unterschiedlich. Vor Beginn des Fastens sollten die Fastenpläne deshalb immer mit sachkundigem medizinischem Personal besprochen und gegebenenfalls Anpassungen vorgenommen werden. Auch eventuelle Vorerkrankungen müssen beim Fasten berücksichtigt werden.

title=

Das Ende der Fastenzeit markiert das Fastenbrechen. Oft wird dafür langsam ein reifer, roher Apfel gegessen oder alternativ gekochte Apfelstückchen. Dieses Ereignis wird nach einer langen Heilfastenzeit häufig als unglaubliches Erlebnis beschrieben. Wichtig ist, die Nahrungsaufnahme nach dem Fasten schonend und langsam vorzunehmen, damit sich der Körper wieder an regelmäßiges und festes Essen gewöhnen kann. Häufige Verwendung finden dabei ballaststoffreiche, vegetarische Lebensmittel mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Außerdem sollte nach wie vor auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Aufbautage. Empfohlen wird, dass die Aufbautage mindestens ein Drittel der Länge der Fastenzeit betragen, auf jeden Fall aber vier volle Tage.

Schon gewusst?

Haben Sie schon mal vom Fasten-High gehört? Durch den Nahrungsentzug produziert unser Gehirn mehr Serotonin, auch als Glückshormon bekannt. Durch die längere Fastenperiode bleibt das Serotonin länger im Blut und entfaltet dort eine stimmungsaufhellende Wirkung. Forschungen lassen vermuten, dass ebenfalls körpereigene Opioide und Endocannabinoide ausgeschüttet werden und in Kombination mit dem Serotonin die stimmungsaufhellende Wirkung verstärken. Ursprünglich sollte das, was wir heute als „Fasten-High“ bezeichnen, die Menschen wohl über Hungerphasen hinweg motiviert und leistungsfähig halten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Arhama®-Sprudel-Pulver
150 g
30 g
Menge
Menge
12,75 €
5,50 €
Getränkepulver für die tägliche Balance
Inhalt:  150 g (8,50 € / 100 g)
Inhalt:  30 g (18,33 € / 100 g)
Fastentee
20 Aufgussbeutel á 2,0 g
Menge
3,35 €
Kräutertee
Inhalt:  40 g (8,38 € / 100 g)
Mundspray Bombastus®
20 ml
Menge

5,27 €

4,85 €
Mundspray
Inhalt:  20 ml (24,25 € / 100 ml)
Basentee
20 Aufgussbeutel á 2,0 g
Menge
3,30 €
Kräutertee
Inhalt:  40 g (8,25 € / 100 g)
Mundwasser Konzentrat
50 ml
Menge
7,01 €
Mundpflegekonzentrat
Inhalt:  50 ml (14,02 € / 100 ml)
Erzgebirgstee
1 kg loser Tee
20 Aufgussbeutel á 2,0 g
75 g loser Tee
Menge
Menge
Menge
17,30 €

3,25 €

2,95 €

2,95 €

2,80 €
Kräutertee
Inhalt:  1 Kg (17,30 € / 1 Kg)
Inhalt:  40 g (7,38 € / 100 g)
Inhalt:  75 g (3,73 € / 100 g)
Mundfrisch Pastillen
35 g
Menge
2,55 €
Lutschpastillen mit Süßungsmitteln
Inhalt:  35 g (7,29 € / 100 g)
Glaubersalz
100 g
Lieferung:  Derzeit nicht verfügbar 
2,75 €
Inhalt:  100 g (2,75 € / 100 g)